In Schweden werden Freier bestraft – eine gute Sache?

Treffen Sie Schwedische Luststab

Schweden geht seit 20 Jahren gegen Sexkauf vor. Schützt das die Frauen? Per-Anders Sunesson: Absolut! Seitdem in Schweden der Sexkauf verboten wurde, ist keine einzige Prostituierte mehr umgebracht worden. Prostitution ist der gefährlichste Beruf für Frauen. Sie sind weltweit der erste Sonderbotschafter gegen den Menschenhandel und kämpfen gegen Sexkauf. Wie war Ihr Start? Schwer - und heute würde ich sagen, ich war naiv. Vor viereinhalb Jahren sprach ich auf meiner ersten internationalen Konferenz, es war in Wien.

Leseempfehlung

All the rage Schweden werden Freier bestraft — eine gute Sache? Text: Helene Aecherli; Bilder: Getty Images Als erstes Land der Welt hat Schweden ein Gesetz eingeführt, das Freier bestraft und die Prostituierten zu Opfern männlicher Gewalt erklärt. Das Sexkaufverbot wird international als Erfolgsmodell gefeiert. Und wehe, das wird infrage gestellt! Eine Reportage aus der Schattenwelt. Es ist Dezember! Lange, blonde Haare, ihr Gesicht rund und ungeschminkt. So unergründlich wie verletzlich. Sie ist 26 Jahre alt, angehende Diplomingenieurin, seit acht Jahren Prostituierte.

Comment

815 816 817 818 819