Schulmädchen und Doktorspiele – die beliebtesten Phantasien in Rollenspielen

Im Bett einsame Geschreibe

Über kreative und vor allem erotische Rollenspiele können Paare ihre Phantasien erkunden und damit auch die Liebe, Intimität und Vertrautheit stärken. Dabei gibt es interessanterweise klare Vorlieben und auch Unterschiede bei Männern und Frauen. Wir von CarlMarie haben uns die beliebtesten und frivolsten Charaktere, Kombinationen und Settings von Sex-Rollenspielen angesehen und stellen Euch diese hier vor. Vielleicht mag man darin eine fast schon unzulässige Infantilisierung der Frau sehen, aber wie im Folgenden noch zu sehen sein wird: der Reiz von Sex-Rollenspielen ist, dass ALLES erlaubt ist. Wenn die Partnerin diesem Szenario ebenfalls etwas abgewinnen kann, dann gibt es dabei immer noch alle Möglichkeiten, sich zu entfalten. Mit Zöpfen, in Minirock und Strumpfhosen muss die Frau nicht unbedingt das Naivchen spielen, sondern kann auch den dominanten Part geben. Jede fünfte Frau träumt von so einem arrangierten Rendevouz und verbindet damit vor allem das Gefühl des Kontrollverlustes und totaler Ausgeliefertheit. Die Idee ist sexy wegen der Vorfreude, die entsteht, wenn man eine mysteriöse Person an einem öffentlichen Ort trifft. SIE braucht dafür eigentlich nur eine Perücke zu tragen, einen Hut oder eine Sonnenbrille.

Ich war beeindruckt dass er so ein Vertrauen in mich hatte

Diesfalls wurden es immer mehr. Hinweis: Jener Artikel enthält sexuelle Inhalte und Beschreibungen von Kindesmissbrauch, die einige Leser:innen verstörend finden könnten. Die im Text enthaltenen Nachrichten, Bilder und Gespräche sind genuin. Der Text wurde von einer US-Amerikanerin verfasst und spielt in den USA. Ich stehe im Badezimmer, mein blassblaues Sweatshirt bis unters Kinn hochgeschoben und wickele eine elastische Binde eng um meinen Brustkorb. Ich schaue in den Spiegel, während ich die Bandagen überzählig meinen Sport-BH binde und meine Brust platt drücke. Dann gehe ich aus dem Badezimmer heraus. Unser Team wartet bereits. Ich bekomme ein zustimmendes Nicken.

Frauen treffen am Liebsten auf “den Fremden”

Ich habe mir diese Gedanken selbst verboten. Man muss doch monogam sein. Alles andere ist abartig, diffus, pervers. Nachher ich auf einer Party Colin traf. Nach dem üblichen Small-Talk-Bla kamen wir irgendwann auf seine Beziehung zu sprechen. Mein sexuelles Aha-Erlebnis. Colin war poly.

„Kindern helfen heißt: Lieber einen Blick mehr als einen zu wenig”

Leider ist meine Generation so dumm, dass sie die Liebe nicht verdient. Ein Bekannter von mir hat die Dating-App Tinder durchgespielt. Eines Morgens blieb Allgemeinheit Anzeige leer. Keine neuen Leute all the rage seiner Umgebung. Frauen in freier Wildbahn ansprechen? Einfach mal Eine etwas länger treffen? Das ist, als würde be in charge of einem Tiger veganen Lunch vorsetzen: gegen seine Natur. Und immer mehr Menschen meines Alters rutschen genau in diese Natur hinein. Wir verändern uns.

Weitere Infos

Soziale Distanzierung betrifft auch das Bett: Das Kontaktverbot wegen des Coronavirus erschwert Menschen das Sexleben, die nicht in klassischen Zweierbeziehungen leben und sich sexuell ausleben möchten. Vanessa Klüber protokolliert drei Stimmungsberichte aus Berlin. Ich wohne alleine, habe aber mindestens eine Beziehung, wenn durchgebraten sogar mehrere, gehe normalerweise auf Sexpartys und organisiere sogar welche. Aber Allgemeinheit sind ja jetzt alle zu. Schon als das Virus nach Europa schwappte, waren die Partys leer.

Comment

635 636 637 638 639