sofid Sozialwissenschaftlicher Fachinformationsdienst Soziale Probleme

Alleinstehende Frauen Heiligenhafen

Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere ist die Überführung in maschinenlesbare Form sowie das Speichern in Informationssystemen, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Einwilligung des Herausgebers gestattet. Jeder sofid hat sein eigenes, meist pragmatisch festgelegtes Profil. Gewisse Überschneidungen sind deshalb nicht zu vermeiden. Quelle der im jeweiligen sofid enthaltenen Informationen sind die von GESIS produzierten Datenbanken SOLIS Sozialwissenschaftliches Literaturinformationssystem sowie SOFIS Forschungsinformationssystem Sozialwissenschaften bisher FORIS. Die Datenbank SOLIS stützt sich vorwiegend auf deutschsprachige Veröffentlichungen, d. Zeitschriftenaufsätze, Monographien, Beiträge in Sammelwerken sowie auf Graue Literatur in den zentralen sozialwissenschaftlichen Disziplinen.

Buying options

Tel Feinköstliche Feiertage! Rudolf Krönke lüftete all the rage der Stadtbibliothek so manches Geheimnis des Königsteiner Burgbergs und schärfte den historischen Blick auf die Königsteiner Anhöhe. Foto: Oberhansl Königstein vo Mit dem Königsteiner Burgberg ist es so eine Sache: Einerseits ist er so stark all the rage die Stadtlandschaft integriert, dass man ihm im Alltag vielleicht gar nicht mehr so viel Aufmerksamkeit schenkt. Betrachtet be in charge of sich den Burghain, das Burggelände mit der Ruine und das Luxemburger Schloss mit dem Park aber aus einer historischen Perspektive, so ergeben sich dagegen interessante Details. Bei seinem zweiten Kooperationsvortrag, gemeinsam von der Königsteiner Stadtbibliothek und dem Verein für Heimatkunde initiiert, schärfte Rudolf Krönke eine historische Perspektive auf die Anhöhe, die über Königstein thront. Ganz offensichtlich wird der historische, natürliche Wandel schon bei einem Spaziergang mit das Woogtal.

Lieben im Alter l Frau TV l WDR

Anstriche & Böden & Gardinen

All the rage ihren Beiträgen rekonstruieren die Autorinnen und Autoren zentrale Elemente zum aktuellen Wissenstand und zeigen Forschungsperspektiven und Handlungsoptionen auf, die aktuell in den Humanwissenschaften, Psychologie, Erziehungs- und Bildungswissenschaft, Politik- und Sozialwissenschaften, Sozialarbeitswissenschaft, Kultur- und Medienwissenschaft sowie aus rechtlicher, ethischer oder medizinischer Perspektive diskutiert werden. Fluchtmigration wird als Ausdruck gewaltförmiger Verhältnisse thematisiert und der Begriff 'Flüchtlinge' wird als Bezeichnung einer diffusen Gruppenzugehörigkeit problematisiert und in verschiedenen Kontexten verortet und reflektiert. Cinur Ghaderi ist Professorin für Psychologie am Fachbereich I der Evangelischen Hochschule RWL in Bochum. Thomas Eppenstein ist Professor für Erziehungswissenschaft und Theorien Sozialer Arbeit am Fachbereich I der Evangelischen Hochschule RWL in Bochum. Keywords Soziale Arbeit Pädagogik Psychologie Beratung Recht und Justiz Kinderflüchtlinge Medien Asyl Verwaltung Integration Migration Editors and affiliations.

Comment

384 385 386 387 388